etd2024-a

Industrie-und Handelskammer Erfurt | 8. April 2024, 18:00 Uhr

Wir freuen uns, Prof. Wolfgang Maaß als renommierten Referenten

zum Thema

„Künstliche Intelligenz: Warum KI die neue Elektrizität ist.“

für den 16. Erfurter TechnologieDialog gewonnen zu haben.

 

Zum Vortrag

Die rasante technische Entwicklung der Künstlichen Intelligenz in den letzten Jahren hat einen tiefgreifenden Einfluss auf verschiedene Branchen und Lebensbereiche gehabt, vergleichbar mit der Einführung der Elektrizität im 19. Jahrhundert.

Doch während KI eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet, um unsere Gesellschaft zu bereichern, müssen wir uns auch den damit verbundenen Gefahren und Risiken bewusst sein, wie etwa die ethischen Herausforderungen bei der Verwendung von KI-Systemen wie ChatGPT.

Kontaktdaten

Martina Herrmann

Forschungs- und Industriezentrum
Erfurt e.V.
Haarbergstraße 67
99097 Erfurt

Tel.: +49 152 2882 6545

vorstand(at)fiz-erfurt.de

Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Prof. Dr.-Ing. habil oec. Wolfgang Maaß

hat ein Vor-Diplom der RWTH Aachen, ein Diplom und einen Doktortitel in Informatik von der Universität des Saarlandes. Er erhielt seine Habilitation in Management insbesondere Informationsmanagement von der Universität St. Gallen (HSG), Schweiz. Seine Promotion wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Er ist ordentlicher Professor an der Universität des Saarlandes für Wirtschaftsinformatik an der Fakultät für Humanwissenschaften, ist kooptierter Professor für Informatik an der Fakultät für Mathematik und Informatik der Universität des Saarlandes und ist Senior Data Science Advisor am National Cancer Institute (NCI), USA.

Zusätzlich ist er wissenschaftlicher Leiter der Forschungsabteilung "Smart Service Engineering" am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). In seiner Forschung untersucht er Themen der Datenökonomie, datengesteuerte Entscheidungsfindung und den Einsatz von künstlicher Intelligenz und Quantentechnologien für innovative Dienstleistungen.

Die Forschungsergebnisse werden vor allem in den Bereichen industrielle Produktion, Gesundheitswesen, Sport und Wellbeing angewandt.

Prof.-Wolfgang-Maass

Agenda

Uhrzeit  
18:00 Begrüßung der Gäste
Dr. Gabriel Kittler
Vorstandsvorsitzender FIZ Erfurt e.V. Geschäftsführer der X-FAB Semiconductor Foundries GmbH

Kerstin Schreiber
Vizepräsidentin der IHK Erfurt
Vorstandsmitglied der Funkwerk AG
18:05 Grußwort
Wolfgang Tiefensee
Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
18:15 Grußwort
Andreas Bausewein
Oberbürgermeister der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt
18:25 Grußwort
Dr. Cornelia Haase-Lerch
Hauptgeschäftsführerin der IHK Erfurt
18:25 Gastvortrag mit anschließender Diskussion
Prof. Wolfgang Maaß
Lehrstuhlinhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik im Dienstleistungsbereich der Universität des Saarlandes)
19:45 Get together & Buffet

Wolfgang Tiefensee, Thüringens Wirtschafts- und Wissenschaftsminister„Künstliche Intelligenz strahlt völlig zu Recht eine große Faszination aus und ist schon heute in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Eine Selbstverständlichkeit ist sie trotzdem noch nicht – zu viele Fragen sind ungeklärt. Genau diesen Fragen zum Umgang mit KI, ihren Chancen und potenziellen Risiken widmet sich der 16. Erfurter Technologiedialog. Dabei bleibt sich das Format treu: Auf die Teilnehmenden wartet mit Prof. Dr. Wolfgang Maaß auch dieses Jahr wieder ein hochrangiger Referent mit viel Fachexpertise, der einen spannenden Austausch auf hohem Niveau verspricht.“

Wolfgang Tiefensee, Thüringens Wirtschafts- und Wissenschaftsminister


Andreas Bausewein, Oberbürgermeister der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt

„Beim 16. Technologiedialog steht die Künstliche Intelligenz im Fokus. KI hat das Potential, sehr viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens zu revolutionieren. Sie kann komplexe Aufgaben schneller und genauer als Menschen erledigen und bietet immense Möglichkeiten zur Automatisierung und Effizienzsteigerung. Allerdings birgt KI auch Herausforderungen und ethische Bedenken, die eine sorgfältige Berücksichtigung von Datenschutz, Sicherheit und Verantwortlichkeit von allen Entscheidungsträgern einfordern. Die Zukunft der KI birgt enorme Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen.“

Andreas Bausewein, Oberbürgermeister der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt

Eine Veranstaltung von

footer_etd_2023ch

Mit freundlicher Unterstützung von

footer_etd_2023ch-2
footer_etd_2024ch-8

Medienpartner

Bildquelle: (Bild Header ): © Pixabay